Quarantäne - Schülerbrief für den 13. Jahrgang

pruefungssymbol

Liebe Schüler*innen,

„Besondere Ereignisse bedürfen besonderer Maßnahmen“. Zurzeit kämpfen wir als Schule mit großem Einsatz dafür, dass eine Teilnahme der Schüler*innen unseres 13. Jahrganges an den Abiturprüfungen trotz der durch uns nicht zu verantworteten Quarantänezeit in diesem Schuljahr ermöglicht wird. In diesem Prozess sind aber schwierige rechtliche Hürden des Landes Berlin und deutschlandweit in Bezug auf Abiturprüfungen zu nehmen. Die Senatsverwaltung für Bildung und die Schulaufsicht für Friedrichshain-Kreuzberg unterstützt uns in diesem Prozess aber mit allen Kräften. Daher bin ich optimistisch, dass wir einen veränderten Klausur- und Prüfungsplan erstellen können, der allen Schüler*innen trotzdem die Möglichkeit eröffnet das Abitur in diesem Schuljahr erfolgreich abzulegen.
Ein ganz wichtiger 1. Schritt wird jetzt darin bestehen, dass beginnend von Montag, d. 16.03., der aktualisierte Klausurplan ( auch auf unserer Homepage einsehbar) von Euch realisiert wird. Denn von diesen Klausuren wird u.a. die Zulassung zu den Abiturprüfungen abhängen. Da man Klausuren nicht erfolgreich “im Vorbeigehen“ schreibt, kommt es jetzt darauf an, dass Ihr mit großer persönlicher Motivation in häuslicher Umgebung die entsprechenden Klausurinhalte lernt. Ich weiß, dass das im Einzelfall unter Berücksichtigung der Ablenkungsfaktoren nicht einfach ist. Aber es gibt momentan keine bessere Alternative. Dabei hat sich das gemeinschaftliche Lernen und die Vernetzung unter einander, auch mit Schüler*innen der Refik-Vesely-Schule in Bezug auf gemischte Kurse, als Erfolgsrezept herausgestellt. Besonders die Fachlehrer*innen der klausurrelevanten Fächer sind beauftragt Euch mit entsprechenden Lerninhalten zu versorgen. Weiterhin möchte ich Euch darüber informieren, dass der Termin zur Bekanntgabe der Zulassung zu den Abiturprüfungen auf den 27.03. verschoben wird. Folgerichtig müssen die geplanten Prüfungen zur 5. PK  in den Monat Mai verschoben werden. Die positive Botschaft ist, dass alle Prüfungstermine für die schriftlichen und mündlichen Prüfungen zur 4. PK erhalten bleiben.
Jetzt wird es darauf ankommen, wie wir gemeinsam, Ihr als Schüler*innen in enger vertrauensvoller Zusammenarbeit mit den verantwortlichen Fachlehrer*innen, die noch zur Verfügung stehende Zeit nutzt, um optimale Erfolge zu generieren. Es beginnt ab sofort eine sehr intensive Zeit für alle Beteiligten. Aber es ist mit hoher persönlicher Motivation schaffbar. Macht bitte das Beste daraus!

Thomas Herold
Schulleiter