Auf ein Wort... mit Charles Bernstein

videochat mit bernstein

Die Schüler der Klasse 11.2 hatten am Mittwoch, 30. Januar 2019 die Möglichkeit, dem amerikanischen Lyriker Charles Bernstein persönlich zum Gewinn des „Bollingen Prize for Poetry“ zu gratulieren, der ihm am 22. Januar 2019 verliehen wurde. Der Preis wird alle zwei Jahre von der Beinecke Rare Book and Manuscript Library der Yale University vergeben.
Um 13 Uhr MEZ riefen sie Charles Bernstein per Videotelefonie in New York an, der mit ihnen für 20 Minuten über sein Leben und seine Literatur sprach. Auch wenn es dort erst 7 Uhr morgens war, freute sich Charles Bernstein über den Anruf. Die Schüler gratulierten ihm zur Auszeichnung und stellten ihm einige Fragen, z. B. wann er mit dem Schreiben begann und woher er die Inspiration dafür bekäme. Weiterhin sprachen sie über sein Werk „Dear Mr. Fanelli,“, das die Schülerinnen und Schüler bereits im Unterricht behandelt hatten. Dieses Gedicht handelt von den Zuständen der New Yorker U-Bahnstationen und Charles Bernstein erzählte von seinem Besuch in Berlin und den sauberen U-Bahnhöfen hier. Dies war ein gelungener Abschluss der Unterrichtseinheit.